Scheer Logo
 
Home   Agentur   Kontakt   Impressum
 

Designer können die Welt formen. Wir zeigen wie. >

 
Die Stadt zur Bühne machen. Die Einführungskampagne für das Schauspielhaus Bochum. >
 
Kreative verändern die Welt. In allen Bereichen. >
 
Wie man das Marketing von morgen macht. >
 
Wie sieht die Welt der Medien in 10 Jahren aus? Und was heisst das für die Werbung? Das Mediencluster NRW gibt Antworten. Wir haben dabei geholfen. >
 
Raus auf die Straße! Plakate für das Schauspielhaus Bochum>
 
Heute Punk, morgen in der Chefetage. Die neuen jungen Marken. >
 
Konzeption, Gestaltung & Produktion eines Magazins für das Schauspielhaus Bochum. >
 
Entwicklung einer neuen Identity für das Schauspielhaus Bochum. >
 
Konzeption und Durchführung eines Kongresses der aufzeigt, wie Unternehmen das Thema Kreativität für Wachstum nutzen können. >
 
Eine der großen Aufgaben des 21. Jahrhunderts besteht darin, unserer Gesellschaft das Gefühl für Sinn zurückzugeben. Kommunikation für das BMZ. >
 
Die Welt der Finanzen trägt gerne Maßanzüge. Darunter stecken aber Kämpfer, die auch so angesprochen werden wollen. Werbung für Finanzen 100.de >
 
Wie macht man das Emotionale zum Argument, ohne dabei die Emotionalität zu verlieren? Werbung für das Frauenmagazin emotion. >
 
Die LBS gibt nicht nur unserer Zukunft ein Zuhause, sie bietet auch das Haus der Zukunft an. Wir haben dafür einen Namen, einen Look und eine kleine, eigene Welt erfunden. >
 
Wir haben eine Einkaufsstraße in ein begehbares Shopping-Museum verwandelt. Zur Freude der Öffentlichkeit. Eine Arbeit für die Fachhochschule Düsseldorf. >
 
Mit dem "Wettbewerb des halluzinogenen Films" haben wir einen eigenen Contest für Studenten erfunden. >
 
Fotografen wie Knotan öffnen mit ihren Sichtweisen das Tor zu anderen Kulturen. Sie sind visuelle Ethnographen. >
 
Die katholische Kirche ist unser kultureller Sinnstifter No. 1. Wir haben die Form überarbeitet. >
 
Klassische Werbung können wir gar nicht, weil das bei uns keiner gelernt hat. Außer dem Chef. Und der weiß, dass das nicht funktioniert. >
 
Der ADC vereint die wichtigsten Kreativen Europas. Wie bringt man so einen Haufen online? >
 
Corporate Design wird immer noch nach den Methoden des vorigen Jahrhunderts erarbeitet. Das muss anders werden. >
 
Gutes Storytelling ist die Basis für kulturelle Identität. Und damit ein wichtiges Markentool. >
 
Die Branche verstrickt sich immer tiefer in Diskussionen um Medien & Kanäle. Dabei vergisst sie, ihre Kunden mit relevanten Botschaften zu beliefern. Wir nicht. kalaydo.de >
 
Marken können jede Art von Raum einnehmen. Auch die Subkultur. Kommunikation für einen Club in Düsseldorf. >
 
Wären Spiele nur Spiele, würden Sie nicht von 87 Prozent der kaufkräftigsten Zielgruppen gespielt. Wir wollen mitspielen. Werbung für BEAM.TV >
 
Kulturmarken stehen unter Druck. Sie müssen sich darauf einstellen, neue Erlösmodelle zu erarbeiten, wenn sie ihrem Auftrag gerecht bleiben wollen. Werbung für das Heine Haus.>
 
Wir Deutschen vermehren uns nicht mehr so wie wir eigentlich sollten. Die Studenten der FHD ändern das mit vielen kreativen Einfällen. >
 
Als es der Wirtschaft mal schlecht ging, haben wir gute Laune gedruckt. In Form von Falschgeld (natürlich nur für eine Nacht, liebe Bundesdruckerei). >
 
Das Web verwischt die Grenzen der menschlichen Persönlichkeit. Darüber muss man besorgt sein, man kann aber auch damit arbeiten. >
 
Ist das Internet so wie wir sind oder werden wir so wie das Internet ist? Ein erfolgreiches Beispiel für eine Annäherung. >
 
Einige der kreativsten Geister des Landes sitzen auf den Schulbänken der Hochschulen und warten darauf, das Licht der großen weiten Welt zu erblicken. Wir helfen dabei. >